Dämmverfahren

Hier finden Sie eine große Auswahl an Dämmstoffen und Dämmstoffprodukten für die nachträgliche Sanierung von Gebäuden und Immobilien.

Dämmverfahren für eine nachträgliche Kerndämmung als Einblasdämmung

Sie suchen geeignetes Dämmverfahren für eine nachträgliche Kerndämmung als Einblasdämmung? Hier finden eine Auswahl verschiedener Dämmverfahren zur nachträglichen Verfüllung des Hohlraumes eines zweischaligen Mauerwerkes die für Ihre Sanierungsmaßnahme besonders geeignet ist.

 

Dämmverfahren mit Dämmstoffplatten

Dämmstoffplatten (Plattendämmstoffe) oder Dämmstoffmatten (Faserdämmstoffe) sind die häufigsten Dämmstoffe in der Altbausanierung und im Neubaubereich. Besonders im Nordwesten Deutschland, wo das zweischaliges Außenmauerwerk weit verbreitet ist, werden im Neubaubereich häufig Dämmstoffplatten Dämmstoffmatten verwendet.

Sie möchten mehr über das  Dämmverfahren "Zweischalige Außenwand im Neubau" erfahren.

Geschossdeckendämmung

Die obere Geschossdecke, Balkenlage oder Kehlbalkenlage stellt die letzte Ebene dar, die den Dachraum (kalt) von den darunter liegen Wohnbereich trennt. Deshalb ist eine ausreichende Wärmedämmung besonders wichtig. Eine Geschossdeckendämmung wirkt sich positiv gegenüber Temperaturunterschieden aus. Im Winter warm (winterlicher Wärmeschutz) und im Sommer kühl (sommerlicher Wärmeschutz).

 

Dämmverfahren Kellerdeckendämmung

Hier können Sie sich über das Dämmverfahren "Einbau einer nachträglichen Kellerdeckendämmung in der Altbausanierung und im Neubau" informieren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Firma Stefan Grote GmbH